Über mich

Ändere die Perspektive und es ändert sich alles.

Das liegt mir am Herzen und lässt mich morgens aufstehen!

Ich will dazu beitragen, daß Menschen ein erfülltes und gesundes Leben führen, ihr individuelles Potenzial entfalten und gleichzeitig gut in Gemeinschaft leben können. Und da das oft nicht so einfach ist, biete ich meine professionelle Beratung zu folgenden Themen an:

  • Gesundheit und gesunde Ernährung
  • Klarheit und Fokussierung
  • Kreativität und Wachstum
  • Menschliches Verhalten in und um Organisationen

Was mir dabei noch wichtig ist: Interesse, Achtung und Respekt des Gegenübers sowie bewusstes Handeln als Haltung und Zielrichtung aller Veränderungen von hohem Stellenwert!

Leistungsgesellschaft – passt das zur Psyche von uns Menschen?

Unsere Aufmerksamkeit ist ständig abgezogen durch äußere Reize

In unserer immer komplexer werdenden Welt, der nicht zu entgehenden Informationsflut und dem rasantem Tempo ist unsere Aufmerksamkeit ständig abgezogen durch äußere Reize. Die leiseren Töne und die Signale aus dem Inneren, die Bauchgefühle und Gedankenblitze können häufig nur noch unzureichend durchdringen.

Sorgen wir nicht für entspannte Zeiten, so können Schlafstörungen, diffuse Stressgefühle oder körperliche Probleme die Folge sein

In ihnen steckt aber viel von dem, was wir, um funktionieren zu können, herausfiltern. Was passiert mit diesen wertvollen Informationen? Sie tauchen wieder auf, wenn Ruhe ist, Entspannung eintritt. Wer kennt es nicht, dass gute Ideen unter der Dusche entstehen? Wenn wir nicht für diese entspannten Zeiten sorgen, tauchen die Themen vielleicht nachts wieder auf, stören unseren Schlaf, erzeugen ein diffuses Stressgefühl und langfristig sogar körperliche Störungen. Da braucht es Zeiten des Inne-Haltens, der Sicherheit und Beständigkeit, des Verdauens sowie Muße zum Überdenken und Reflektieren.

Wir benötigen einen Ausgleich, um in unserer modernen Leistungsgesellschaft funktionieren zu können

Ich verhelfe meinen Kunden zu frischen und neuen Ideen und zeige konkrete Schritte auf, um wieder in die Arbeitswelt einzutauchen

Ich biete meinen Kunden seit über zehn Jahren diesen Rahmen, zum Inne-Halten und wohltuenden Abstand zum Alltagsgeschäft. Meine Kunden schätzen es bei mir, sich innerlich und äußerlich besser verstehen zu lernen und wieder Überblick zu gewinnen. Sie „be-greifen“ im wahren Wort-SINNE die Zusammenhänge auf ganz neue Weise. Auf dieser Grundlage entstehen frische und neue Ideen und konkrete Schritte um wieder in die Arbeitswelt einzutauchen und mit neuem Blick Prozesse zu verstehen und zu beeinflussen.

Warum ich mache, was ich mache

Ich selbst musste eine persönliche Erfahrung machen, in der ein extremer Konflikt durch kein uns bekanntes Mittel zu lösen war. Dies motivierte mich dazu, selbst Konflikt-Spezialistin zu werden

Der eigentliche Zündfunken war eine ganz persönliche Erfahrung mit einer extremen Konfliktsituation, die ich nie wieder vergessen habe und die mich tief berührt hat. Ich war Teil einer Gruppe von tollen und studierten Menschen, die sich prima verstanden – so dachte ich – bis zu dem Tag, an dem sich alles ändern sollte!

Es gab in dieser Gruppe einen schweren Konflikt, der viel persönliches Leid verursachte und die Gruppe letztlich auseinanderbrechen ließ. Ab diesem Zeitpunkt wollte ich verstehen, wie aus einer Gemeinschaft von netten, sympathischen und reflektierten, auch klugen und kommunikativ fähigen Menschen eine so schrecklich verfeindete und sich bekämpfende „Meute“ werden konnte. Ich war selbst hilflos und betroffen. Und der Konflikt war durch kein uns bekanntes Mittel zu lösen. Damals ahnte und wusste ich leider noch nicht, dass es dafür genau dafür extra Konflikt-Spezialisten gab.

Heute weiß ich, in diesem verstrickten Prozess war alles zum Thema Konflikt enthalten, das ich später in der Theorie lernen durfte.

Wie läuft so ein Prozess ab?

Man fühlt sich irgendwann unsicher und unfrei und hat das Gefühl nicht mehr wirklich in Kontakt zu sein

Aus einem Zustand guten Einvernehmens heraus kommt es schleichend, fast unmerklich zu atmosphärischen Veränderungen. Sticheleien häufen sich. Worte liegen auf der Goldwaage. Viel sagende Blicke, plötzliches Verstummen, Missverständnisse. Man fühlt sich unsicher und unfrei und hat das Gefühl nicht mehr wirklich in Kontakt zu sein. Innerlich beschäftigt die Frage: Bin ich empfindlich oder ist da tatsächlich etwas? Und es gibt die Scheu, es anzusprechen, die Sorge, sich vielleicht lächerlich zu machen. Ganz normale sachliche Themen ufern immer wieder unerklärlich aus, Lösungen kommen nicht zustande.

Passiert bis zu diesem Punkt keine Klärung kommt es zu weiteren Polarisierungen

Passiert bis zu diesem Punkt keine Klärung kommt es zu weiteren Polarisierungen, wechselseitigem Aufrüsten, Suche nach Bündnispartnern und Autoritäten zur Stärkung der eigenen Seite. Je nach Typ und Situation reagieren die Beteiligten mit: offenen Angriffen, Vorwürfen, Verächtlich machen oder kaltem Ignorieren. Innerlich fühlen sie sich bedroht, angespannt, angstvoll, ohnmächtig, wütend oder paralysiert. Stressgefühle und -reaktionen übernehmen die Oberhand. Charakteristisch sind auch der Röhrenblick, Täter und Opfer in wechselnden Rollen, Veränderungen im Selbstbild.

Die Beteiligten schaffen es meist nicht mehr selbst auszusteigen

Ein Ausbruch kann reinigend wirken, oder den Prozess in den Untergrund drängen, wo er dann kalt und chronisch weiterwirken kann. Die Beteiligten schaffen es spätestens dann meist nicht mehr selbst auszusteigen. Sie sind gefangen im Gewinner/Verlierer Spiel. Wird das Ganze nicht irgendwann durchbrochen, z. B. Impulse und Interventionen von außen, drohen Kontaktabbruch, Zerstörung der Beziehungen auf lange Zeit, Krankheit und vielleicht sogar Suizidalität.

Man selbst kann nur noch selten mitten in einem aufkommenden Konflikt eine Klärung herbeiführen

Warum ist es so schwer auszusteigen?

Oft kann der Weg aus dem Konflikt nur über einen Impuls von außen gelingen

Wir haben alle den Gedanken, wir als erwachsene, kompetente Menschen können doch wohl selbst diese Situation in den Griff bekommen. Und schämen uns, wenn das nicht gelingt. Ein fundamentaler Irrtum, wie ich später verstanden habe. Wenn man selbst beteiligt ist, kann man meist nur zu Beginn, bevor zu viel passiert ist, noch selbst eine Klärung herbeiführen. Verpasst man den Zeitpunkt, und muss dennoch weiter miteinander umgehen, wird jeder Klärungsversuch auf dem Hintergrund des Konfliktes gedeutet und verschärft die Situation. Die Beteiligten werden „blind“ für ihre eigene Situation. Oft kann der Weg heraus nur über einen Impuls von außen gelingen. Hier kommen in Organisationen die Leitungs- und Führungskräfte sowie professionelle Mediatoren ins Spiel. Im privaten Rahmen Familienmitglieder oder gute Freunde.

Ich unterstütze Sie bei der Lösung von Konflikten – das ist meine Berufung!

Niemand will es, und dennoch passieren Konflikte…

Niemand will es, und dennoch passieren Konflikte, weil wir Gefühls- und Gemeinschaftswesen sind. Es geht nicht darum, Konflikte zu vermeiden, sondern sie als Impulse für Erkenntnis, Entwicklung und Transformation zu nehmen.
„Von selbst entwickelt sich nur der Dschungel“ (Willy Brandt)
„Ich brauche keine Bücher zu lesen, um zu wissen, dass das Grundthema unseres Lebens Konflikt ist“ (Charlie Chaplin)

Mein beruflicher Weg war keinesfalls gerade

Mein beruflicher Weg hat mich über viele verschiedene und immer wieder bereichernde Seiten- und Nebenwege geführt, zu dem was ich heute bin. Eine grundständige medizinische Ausbildung, Studienerfahrung in Romanistik und Kunstgeschichte sowie ein Diplom in Erziehungswissenschaften, praktische Arbeit und Weiterbildungen in Kliniken und in der ambulanten und stationären Psychiatrie, ein Sabbatjahr in Asien, die langjährige stellvertretende Leitung einer Bildungseinrichtung, meine Erfahrungen als Beraterin in vielen Organisationen und Netzwerken und letztlich der Aufbau meiner Selbstständigkeit seit 2004 haben mich entscheidend geprägt.

Erfahrung

Geleitet haben mich immer das Interesse an neuen Erfahrungen und Erkenntnissen und das Integrieren in die eigene Lebens- und Arbeitspraxis

Ich verfüge über viel Erfahrung mit Prozessbegleitung, Konfliktberatung, Mediation und Coaching. Je nach Situation und Bedürfnislage biete ich individuelle Zuschnitte an Beratung an. Weil ich mich gut im Bereich existenzieller Krisen- und Konfliktmediation auskenne, profitieren besonders Einzelne oder Gruppen, die unter Spannungen oder Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit leiden.

Jede Situation fordert andere Eigenschaften: Mal sind es meine Präsenz, Offenheit und die Transparenz meines Vorgehens; mal sind es die Erfahrung, die Zuverlässigkeit und die schnelle Umsetzung. Einige Kunden schätzen besonders, dass ich persönlich und verbindlich bin und mir nichts Menschliches fremd ist. Ich selbst finde wichtig, dass mich nie die Faszination von Lernen und Veränderung verlassen hat. Geleitet haben mich immer das Interesse an neuen Erfahrungen und Erkenntnissen und das Integrieren in die eigene Lebens- und Arbeitspraxis.

Mit diesen Themen habe ich mit in der letzten Zeit vertieft beschäftigt

Weiterbildungen
& Tagungen

Mindful Leadership Universität Witten / Herdecke 2016 • Praxis systemischer Konfliktbearbeitung in Organisationen Universität Witten / Herdecke 2016 • Systemische Strukturaufstellungen (Mathias Varga von Kibéd) 2015 • Konfliktdynamik in Gruppen und Teams bei Eberhard Stahl 2015 • Vipassana – Achtsamkeitsmeditation (Michael Peterssen, Berlin) 2014 + 2015 • Komplexberatung (Rudolf Heltzel) 2014 + 2015 • Emotionsfokussierte Paartherapie (ICEEFT) 2014 • Hypnosystemische Arbeit mit Teams und Führungskräften Gunther Schmidt 2014 • Die traumatisierte Organisation, Dr. Tanja Rohde, 2011 • KLÄRUNGSHILFE (Christoph Thomann, Bern) 2009-2011 • MEDIATION, Burckhardthaus Gelnhausen 2006-2007 • Gender & Diversity changes organizations, Universität Dortmund 2007• Akquisition Barbara Frien, 2008 2007 • Team Management System nach Charles Margerison und Dick McCann 2006, Akkreditierte TMS Trainerin und Beraterin, • Gestaltpädagogik 2003 • Focusing-Begleitung (Focusing Zentrum Karlsruhe) 2001 – 2002 • Klientenzentrierte Gesprächsführung (GWG) • 1997 – 1998

Hypnosystemische Arbeit,
Gunther Schmidt

Hypnosystemische Grundkonzepte, Aufbau zieldienlicher Beratungssysteme, Utilisation von Auftragskaskaden und –zwickmühlen, kompetenz- und lösungsfokussierende Interventionen, Ambivalenzprozesse und Störungen in Organisationen, Nutzen von metaphorishcne und symbolischen Interventionen und Ritualen, Problem.-Lösungs-Choreografien, Hypnosystemische Führungsmodelle, Utilisationsstrategien im Umgang mit Unterschieden / Widersprüchen / Konflikten

Komplexberatung
Dr. Rudolf Heltzel,
Bremen

Gruppenanalytisches Verständnis von komplexen Auftragssituationen, riskante Arbeitswelten, Basisannahmen von Gruppen, regressive Prozesse, Desintegration und Fragmentierung.

Bridge over Troubled Water
– Konfliktbearbeitung mit Klärungshilfe
(C. Thomann, Bern)

Konfliktpsychologie, Organisationen und ihre Funktionsprinzipien, Klärung von Zwei- und Mehrparteiensystemen, die 7 Phasen der Konfliktklärungshilfe, eigene Konfliktbiografie, Interventionsmethoden, Doppel, Systemische Fragetechniken, Live-Klärungen
Supervision – die Kunst des Reflektierens (Akademie Remscheid)
Konzepte des kreativen Gestaltarbeit, Systemische Sichtweisen, analoge Methoden, kreative Medien und ausdrucksfördernde Methoden, Institutionsdynamik und Organisationsentwicklung, körper- und bewegungstherapeutische Verfahren, Supervision Einzelpersonen, Gruppen, Teams, Leitungskräfte.

Focusing – Die Weisheit des Körper nutzen
(FZK Karlsruhe)

Focusingschritte, Experiental Listening / Zuhören; Guiding / Begleitung; felt sense; felt shift; Blockaden im Prozess, Innerer Kritiker; intuitive Entscheidungsfindung; Traumarbeit mit Focusing.

Kooperation: Allein kannst du viel erreichen. Zusammen mit anderen erreichst du alles

Mitgliedschaften

Bei komplexen Auftragssituationen arbeite ich zusammen mit Kolleginnen und Kollegen unterschiedlicher Professionen: Ich bin Mitglied im Beraterteam CoachingNetworX. Unsere Kompetenzen in Beratung, Führung, Kommunikation, Konfliktbearbeitung und Konfliktmanagement, Arbeitsrecht, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Arbeitsrecht, Auftritt und Stimme wirken im besten Sinne zusammen für unsere Kunden.

Mir ist es wichtig, regelmäßig mein eigenes Tun zu reflektieren

Seit Beginn meiner Beratertätigkeit nehme ich an verschiedenen kollegialen Gruppen und Kontrollsupervision teil. Mir ist es wichtig, regelmäßig mein eigenes Tun zu reflektieren, mit anderen zu lernen und mich so weiterzuentwickeln.

Personen, die mich inspirieren

Veronika Rudolph, Integrative Psychotherapie, Interkulturelle Beratung, Essen
Otmar Kuck, Creasvision, Kreative Beratung, Herne
Birgit Petermeier, Beratung und Coaching

Weitere Informationen gebe ich Ihnen gern in einem Gespräch.

 

Rufen Sie mich an.

Tel.: 02051 311566

Designed by gotoki | Developed by nexTab

Textprobe Konfliktlösung in einem Kinderhaus

Fordern Sie jetzt meine Fallstudie an.

Vielen Dank! Bitte prüfen Sie jetzt Ihren Posteingang.

Fordern Sie jetzt den kostenlosen Konflikttest an

Tragen Sie einfach hier Ihre E-Mail-Adresse ein.

Vielen Dank! Bitte prüfen Sie jetzt Ihren Posteingang.